ADLER - Ein bedeutender Anbieter von Wohnungen in Deutschland

Das Geschäftsmodell der ADLER Real Estate AG ist darauf ausgerichtet, den vorhandenen Wohnungsbestand auf Dauer zu bewirtschaften. Dafür unterhält ADLER ein professionelles Asset Management und eine eigene Property Management Gesellschaft, die ab 2018 das gesamte Portfolio verwaltet. Da konzerneigene Gesellschaften auch das Facility Management und die Energieversorgung an den meisten Standorten übernommen haben, ist ADLER zu einem integrierten Immobilienkonzern geworden, der seinen Mietern alle wohnungsnahen Dienstleistungen aus einer Hand anbieten kann.

ADLER beabsichtigt, den Bestand an Wohnimmobilien in Zukunft weiter durch Zukäufe von Unternehmensanteilen oder Einzelportfolien auszuweiten. Dabei investiert ADLER bevorzugt in Wohnimmobilienportfolien, die sich in B- und Randlagen großer Ballungsräume befinden, weil dort die Mietrenditen typischerweise höher liegen als in innerstädtischen A-Lagen. Wenn sich entsprechende Marktgelegenheiten ergeben, investiert ADLER im Sinne der Portfolioergänzung aber auch in sogenannte A-Lagen mittelgroßer Städte oder auch in A-Städten wie Berlin, um an den Wertsteigerungen in solchen Märkten teilzuhaben. Die Akquisition der BCP war auch ein Schritt in diese Richtung.

2017 wurde deutlich, dass die Wachstumsstrategie, die sich ausschließlich auf den Erwerb bestehender Portfolien fokussiert, angepasst werden muss. Da geeignete Portfolien schwieriger zu finden und auch die Preise weniger interessant waren, galt es, die Strategie den veränderten Trends anzupassen. ADLER hat daher entschieden, als Ergänzung der bisherigen Strategie auch in Verdichtungen des eigenen Bestands, den Dachausbau in geeigneten Wohnanlagen oder auch in ganz neue Projekte zu investieren. Der Erwerb der Wasserstadt Mitte in der neu entstehenden Europa City in der Mitte von Berlin ist dafür ein Beispiel, der Erwerb der BCP ein weiteres, weil auch die BCP in Projekten aktiv ist. Investitionen dieser Art sind zwangsläufig damit verbunden, dass sie zunächst keinen unmittelbaren Beitrag zum Cashflow leisten, sondern der Vorfinanzierung bedürfen. In einer für Immobilienunternehmen angemessenen langfristigen Betrachtung können sie dennoch maßgeblich zur Steigerung des Unternehmenswerts beitragen.

Einfache Kommunikation mit der
ADLER Real Estate AG APP