ADLER Real Estate AG: Anleihe mit dreijähriger Laufzeit im Umfang von EUR 400 Millionen zur Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten erfolgreich platziert

DGAP-News: ADLER Real Estate AG / Schlagwort(e): Anleihe/Finanzierung

03.04.2019 / 16:16
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG, VERBREITUNG ODER WEITERGABE IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, SÜDAFRIKA ODER JAPAN ODER EINER ANDEREN RECHTSORDNUNG ZUGELASSEN, IN DER DAS ANBIETEN ODER DER VERKAUF VON WERTPAPIEREN NACH GELTENDEM RECHT VERBOTEN WÄRE. ES GELTEN WEITERE EINSCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DEN WICHTIGEN HINWEIS AM ENDE DES DOKUMENTS.

Die ADLER Real Estate AG: Anleihe mit dreijähriger Laufzeit im Umfang von EUR 400 Millionen zur Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten erfolgreich platziert

- Fälligkeit im April 2022, Zinskupon von 1,5 %

- Neuemission mehr als 4-fach überzeichnet

- Erlöse werden zur Refinanzierung der ab April 2019 zum Nennwert kündbaren 4,75 % 2015/2020 Anleihe sowie zur Refinanzierung sonstiger Verbindlichkeiten verwendet

Berlin, 3. April 2019 - Die ADLER Real Estate AG hat heute erfolgreich eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von EUR 400 Millionen sowie einer Laufzeit von 3 Jahren und einem festen Zinskupon von 1,5 % platziert. Die neu begebene Anleihe wurde bei institutionellen Investoren in ganz Europa platziert und war mehr als 4-fach überzeichnet.

Die Erlöse aus der Emission werden verwendet, um EUR 300 Millionen ausstehender Anleihen zu refinanzieren, die sich mit 4,75 % verzinsen und 2020 fällig werden, aber bereits ab April 2019 zum Nennwert kündbar sind. Darüber hinaus sollen die Erlöse zur Refinanzierung sonstiger Verbindlichkeiten verwendet werden.

ADLER verfügt über ein Unternehmensrating von BB (stable) von S&P. Es wird erwartet, dass die Anleihe wegen der soliden Vermögensbasis des Unternehmens von S&P ein BB+ Rating erhält.

"Die Platzierung ermöglicht es uns, den Zinsaufwand auf Jahresbasis gerechnet um rund EUR 12 Millionen zu verringern", sagte Tomas de Vargas Machuca, Co-CEO der ADLER Real Estate AG. Das kommt in gleichem Umfang den FFO zugute und verbessert den Zinsdeckungsgrad (ICR), der für eine positive Neubewertung unseres Unternehmens wichtig ist."

Maximilian Rienecker, Co-CEO der ADLER Real Estate AG, fügte hinzu: "Die durchschnittliche Verzinsung des Fremdkapitals (WACD) wird sich ebenfalls weiter verbessern und die von uns prognostizierte Größenordnung von weniger als 2,1 Prozent erreichen."

Die Anleihen haben einen Nominalwert von je EUR 100.000 und werden im regulierten Markt der Luxemburger Börse gelistet. J.P Morgan fungierte als alleiniger globaler Koordinator und war gemeinsam mit Morgan Stanley als aktiver Bookrunner für die Transaktion tätig. Als passiver Bookrunner fungierte die Unicredit.

Ihr Kontakt für Rückfragen:
Tina Kladnik
Leiterin Investor Relations
ADLER Real Estate AG
Tel: +49 (162) 424 6833
t.kladnik@adler-ag.com

***

Die in dieser Bekanntmachung enthaltenen Informationen dienen nur zu Hintergrundzwecken und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es ist nicht zulässig, sich zu irgendeinem Zweck auf die in dieser Bekanntmachung enthaltenen Informationen oder auf deren Richtigkeit oder Vollständigkeit zu verlassen. Die Wertpapiere dürfen in keiner Rechtsordnung unter Umständen öffentlich angeboten werden, die den Emittenten der Wertpapiere verpflichten würden, Prospekte oder Angebotsunterlagen zu den Wertpapieren in der entsprechenden Rechtsordnung zu erstellen oder zu registrieren.

Diese Bekanntmachung kann Aussagen enthalten, die "zukunftsgerichtete Aussagen" sind oder als solche betrachtet werden können. Solche zukunftsgerichteten Aussagen können durch die Verwendung entsprechender Wörter wie etwa "glauben", "annehmen", "planen", "voraussagen", "erwarten", "vorhaben", "können", "werden" oder "sollen" oder deren jeweilige Verneinung oder andere Variationen oder ähnliche Wörter identifiziert werden. Gleiches gilt für Aussagen betreffend Strategien, Pläne, Ziele, künftige Ereignisse oder Vorhaben. Zukunftsgerichtete Aussagen können von den späteren Ergebnissen deutlich abweichen und weichen oftmals auch tatsächlich ab. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtige Ansicht von ADLER über zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken in Bezug auf zukünftige Ereignisse und sonstigen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen über das Geschäft, die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Gesellschaft, ihre Liquidität, ihre Aussichten, ihr Wachstum oder ihre Strategie. Zukunftsgerichtete Aussagen sind immer von dem Blickwinkel des Datums aus zu betrachten, zu dem sie getätigt werden.

Diese Bekanntmachung enthält oder stellt kein Angebot oder eine Aufforderung zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren an eine Person in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Südafrika oder Japan oder in einer Rechtsordnung, der gegenüber oder in der ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig ist, dar und ist auch nicht als solches zu verstehen. Die hierin genannten Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem U.S. Securities Act von 1933 in seiner jeweils gültigen Fassung oder den Gesetzen eines Bundesstaates in den Vereinigten Staaten oder nach den geltenden Wertpapiergesetzen von Australien, Kanada, Südafrika oder Japan registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn, sie sind gemäß dem Securities Act registriert oder werden im Rahmen einer Transaktion angeboten und verkauft, die von den Registrierungsanforderungen des Securities Act befreit ist oder diesen nicht unterliegt. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen dürfen die hierin genannten Wertpapiere nicht in Australien, Kanada, Südafrika oder Japan oder zulasten oder zugunsten von Staatsangehörigen, Einwohnern oder Bürgern Australiens, Kanadas, Südafrikas oder Japans angeboten oder verkauft werden. Es wird kein öffentliches Angebot der hierin genannten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Südafrika oder Japan erfolgen.

Soweit das in dieser Bekanntmachung genannte Angebot in Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums ("EWR") erfolgt, die die Prospektrichtlinie umgesetzt haben (jeweils ein "maßgeblicher Mitgliedsstaat"), richtet es sich ausschließlich an Personen, bei denen es sich um "qualifizierte Anleger" im Sinne der Prospektrichtlinie handelt ("qualifizierte Anleger"). Im vorliegenden Sinn bezeichnet der Begriff "Prospektrichtlinie" die Richtlinie 2003/71/EG (sowie deren etwaige Änderungen, einschließlich der Richtlinie 2010 zur Änderung der Prospektrichtlinie, soweit diese in einem maßgeblichen Mitgliedsstaat umgesetzt wurde) und schließt alle maßgeblichen Umsetzungsmaßnahmen in dem maßgeblichen Mitgliedsstaat mit ein, und der Begriff "Richtlinie 2010 zur Änderung der Prospektrichtlinie" bezeichnet die Richtlinie 2010/73/EU.

Die Zielmarktbestimmung im Hinblick auf die Anleihen hat - ausschließlich für den Zweck des Produktgenehmigungsverfahrens jedes Konzepteurs - zu dem Ergebnis geführt, dass (i) der Zielmarkt für die Anleihen ausschließlich geeignete Gegenparteien und professionelle Kunden sind, wie jeweils in der Richtlinie 2014/65/EU (in der jeweils gültigen Fassung, "MiFID II") definiert, und (ii) alle Kanäle für den Vertrieb der Anleihen an geeignete Gegenparteien und professionelle Kunden angemessen sind.

Die Anleihen sind nicht zum Angebot, zum Verkauf oder zur sonstigen Zurverfügungstellung an Kleinanleger im EWR bestimmt und sollten Kleinanlegern im EWR nicht angeboten, nicht an diese verkauft und diesen auch nicht in sonstiger Weise zur Verfügung gestellt werden. Für die Zwecke dieser Bestimmung bezeichnet der Begriff "Kleinanleger" eine Person, die eines (oder mehrere) der folgenden Kriterien erfüllt: (i) sie ist ein Kleinanleger im Sinne von Artikel 4 Abs. 1 Nr. 11 von MiFID II; (ii) sie ist ein Kunde im Sinne der Richtlinie 2002/92/EG ("IMD"), soweit dieser Kunde nicht als professioneller Kunde im Sinne von Artikel 4 Abs. 1 Nr. 10 MiFID II gilt; oder (iii) sie ist kein qualifizierter Anleger im Sinne der Prospektrichtlinie. Entsprechend wurde kein nach der Verordnung (EU) Nr. 1286/2014 (die "PRIIPs-Verordnung") erforderliches Basisinformationsblatt für das Angebot oder den Verkauf oder die sonstige Zurverfügungstellung der Anleihen an Kleinanleger im EWR erstellt; daher kann das Angebot oder der Verkauf oder die sonstige Zurverfügungstellung der Anleihen an Kleinanleger im EWR nach der PRIIPs-Verordnung rechtswidrig sein.

Im Vereinigten Königreich richtet sich diese Bekanntmachung ausschließlich an qualifizierte Anleger, (i) die über professionelle Erfahrung im Hinblick auf Anlagegeschäfte im Sinne von Artikel 19(5) der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (Verordnung über die Werbung für Finanzprodukte von 2005 gemäß dem Gesetz über Finanzdienstleistungen und -Märkte von 2000; die "Verordnung") verfügen oder (ii) die Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung unterliegen, oder (iii) an die die Bekanntmachung auf sonstige Weise rechtmäßig übermittelt werden darf (wobei alle genannten Personen gemeinsam als "maßgebliche Personen" bezeichnet werden). Personen (i) im Vereinigten Königreich, bei denen es sich nicht um relevante Personen handelt, und (ii) in einem Mitgliedsstaat des Europäischen Wirtschaftsraums außer dem Vereinigten Königreich, bei denen es sich nicht um qualifizierte Anleger handelt, dürfen nicht auf Grundlage dieser Bekanntmachung handeln und sich nicht darauf stützen.

Keiner der Bookrunner oder einer ihrer jeweiligen Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Berater oder Vertreter übernimmt Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit oder gibt eine ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherung oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen in dieser Bekanntmachung oder für andere Informationen in Bezug auf ADLER oder eine ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen (ob schriftlich, mündlich oder in visueller oder elektronischer Form, und wie auch immer übermittelt oder zur Verfügung gestellt) oder für Verluste jeglicher Art, die sich aus der Verwendung dieser Bekanntmachung oder ihres Inhalts oder anderweitig im Zusammenhang damit ergeben.

Die Bookrunner handeln ausschließlich für ADLER und für niemanden sonst im Zusammenhang mit dem Angebot. Sie betrachten keine andere Person als jeweiligen Kunden im Zusammenhang mit dem Angebot und sind gegenüber niemandem außer ADLER dafür verantwortlich, die ihren jeweiligen Kunden gebotenen Schutzmaßnahmen zu ergreifen oder sie in Bezug auf das Angebot, den Inhalt dieser Bekanntmachung oder eine Transaktion oder andere hierin erwähnte Angelegenheit zu beraten.

Im Zusammenhang mit dem Angebot können die Joint Bookrunner und ihre verbundenen Unternehmen, die als Investoren für ihre eigenen Konten handeln, die Wertpapiere von ADLER zeichnen oder kaufen und in dieser Eigenschaft die Wertpapiere von ADLER behalten, kaufen, verkaufen, anbieten oder anderweitig für ihre eigenen Konten mit solchen Wertpapieren und anderen Wertpapieren von ADLER oder damit verbundenen Investitionen im Zusammenhang mit diesem Wertpapierangebot oder anderweitig handeln. Die Bookrunner beabsichtigen nicht, den Umfang einer solchen Investition oder Transaktion offenzulegen, es sei denn, dies ist zur Erfüllung gesetzlicher oder regulatorischer Verpflichtungen erforderlich.



03.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this