Hier finden Sie die kapitalmarktrelevanten Mitteilungen der ADLER Real Estate AG.

ADLER Real Estate AG: ADLER Real Estate verdreifacht Grundstücksverkäufe

ADLER Real Estate AG / Schlagwort(e): Sonstiges

22.01.2013 / 09:41


ADLER Real Estate verdreifacht Grundstücksverkäufe

- Umbau des Unternehmens geht rasch voran

- Expansion durch Wohnimmobilienakquisition

- Stärkung des Akquisitionskapitals wird geprüft

Hamburg, den 22. Januar 2013. Die ADLER Real Estate Aktiengesellschaft, Frankfurt/M., hat im vergangenen Geschäftsjahr 2012 den Verkauf ihrer Grundstücke zur Bebauung mit Wohnimmobilien signifikant gesteigert. Insgesamt wurden 46 Grundstücke im Gesamtwert von rund 3,24 Mio. Euro veräußert. Das ist nahezu dreimal so viel wie im Vorjahr, als 19 Grundstücke im Wert von rund 1,1 Mio. Euro verkauft worden waren. Im Zuge der Neuausrichtung trennt sich die ADLER Real Estate AG damit schneller als absehbar von ihren Beständen, um im Gegenzug ihrer neuen Strategie nachgehen zu können, nach der das Unternehmen rasch einen deutlichen Bestand an Wohnimmobilien in Deutschland aufbauen will.

'Die gute Nachfrage im Wohnungsbau hat uns natürlich geholfen', sagt Axel Harloff, Vorstand der ADLER Real Estate AG. Das Grundstücksangebot in Moosburg an der Isar in der Nähe des Münchener Flughafens ist nahezu ausverkauft. Auch die Bestände mit Grundstücken nordwestlich von Potsdam in Dallgow sowie im Süden Berlins in Großbeeren verkaufen sich rascher und besser als in den Vorjahren. 'Dies versetzt uns mehr und mehr in die Lage, das Unternehmen mit dem Aufbau eines cashflow-orientierten Wohnimmobilienbestands neu auszurichten und deutlich profitabler zu machen als in der Vergangenheit', so Harloff weiter.

Im zurückliegenden Jahr hat ADLER Real Estate AG bereits Wohnanlagen in Dorsten und Lüdenscheid in Nordrhein-Westfalen sowie in Berlin mit zusammen rund 225 Einheiten erworben. Im neuen Jahr soll die Akquisition von Wohnimmobilien beschleunigt werden. ADLER Real Estate AG überprüft daher die weitere Optimierung der Kapitalstruktur und zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten, die unter anderem die Begebung einer Anleihe miteinschließen. Damit würde es möglich, die Chancen zur Akquisition im Markt rasch und gut nutzen zu können.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

german communications dbk ag

Jörg Bretschneider

Alsterufer 34, 20354 Hamburg

Tel.: 040/46 88 33 0, Fax: 040/47 81 80

presse@german-communications.com

Ende der Corporate News


22.01.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



199541  22.01.2013