Hier finden Sie die kapitalmarktrelevanten Mitteilungen der ADLER Real Estate AG.

ADLER Real Estate AG: Änderung in der Investorenstruktur der ADLER Real Estate AG

ADLER Real Estate AG / Schlagwort(e): Sonstiges

08.05.2012 / 15:41


Hamburg, 8. Mai 2012. Die Mezzanine IX Investors L.P., langjähriger Investor der ADLER Real Estate AG, hat uns darüber informiert, dass sowohl in der Investorenstruktur als auch im Management der Mezzanine IX eine Änderung stattgefunden hat.

Weitergehend führt die Mezzanine IX hierzu aus:

Herr John Heikenfeld hat sich aus privaten Gründen aus dem Unternehmen zurückgezogen. Als neuer Managing Director fungiert nunmehr Herr Ralf Preyer, der bisher beratend für die Mezzanine IX tätig war. Unter der neuen Führung möchte die Mezzanine IX die ADLER AG in deren Entwicklung nachhaltig unterstützen, da sie sowohl von den bestehenden Assets der ADLER AG als auch von den Chancen des deutschen Immobilienmarktes im Allgemeinen und des Wohnimmobilienmarktes im Besonderen überzeugt ist.

Die niedrigen langfristigen Zinsen im Euroraum zusammen mit der Notwendigkeit mancher Institutionen, deutsche Immobilien für bis zu zweistellige Renditen und Quadratmeterpreise unter 1.000 Euro und somit deutlich unter Wiederherstellungskosten verkaufen zu wollen und zu müssen, öffnet aus Sicht der Mezzanine IX ein Zeitfenster von zwei bis drei Jahren, zügig insbesondere deutsche Wohnimmobilien zu sichern und somit einen Bestand aufzubauen, der deutlich zweistellige Eigenkapitalrenditen ermöglicht. Diese Art von Zinsdifferenzgeschäft mit Wohnimmobilien ist in Deutschland einzigartig und nur möglich, weil die Preisentwicklung deutscher Bestandsimmobilienpreise in den letzten zwanzig Jahren im Vergleich zum europäischen und außereuropäischen Ausland weitgehend flach geblieben ist. So ist Deutschland das einzige Industrieland weltweit, in dem die Wohnimmobilienpreise unter den Wiederherstellungskosten geblieben sind.

Gleichzeitig ist in deutschen Zentren ein deutlicher und nachhaltiger Anstieg sowohl der Neubauaktivitäten als auch der Preise zu verzeichnen. Eben in diesen Zentren verfügt die ADLER AG über rund 340.000 qm Bauland, das weitgehend unbelastet ist. Damit befindet sich die ADLER AG in einer sehr günstigen zeitlichen Phase, da Bauland in zentralen Lagen zurzeit sehr gefragt ist. Die Mezzanine IX wird die ADLER AG dabei unterstützen, diese Chancen entsprechend zu kapitalisieren. Die Mezzanine IX ist von einem realisierbaren Net Asset Value (NAV) der ADLER Aktie von knapp drei Euro überzeugt, ohne tiefer in die Wertschöpfungskette und damit in das Development von bestehenden Grundstücken einsteigen zu müssen. Die erheblichen stillen Reserven und der damit verbundene hohe Eigenkapitalwert der ADLER AG sollen dazu genutzt werden, zusätzliche Immobilieninvestments zu tätigen und damit die Entwicklung der ADLER AG und der Aktie zu befördern.

ADLER Real Estate AG

Ende der Corporate News


08.05.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



168688  08.05.2012