Nach Art. 17 der Marktmissbrauchsverordnung (MMVO) sind sogenannte Insiderinformationen unverzüglich offen zu legen, das heißt solche Informationen, die im Falle ihres öffentlichen Bekanntwerdens geeignet wären, den Börsenkurs oder Marktpreis der Aktien oder der Wertpapiere des betreffenden Unternehmens erheblich zu beeinflussen.

ADLER Real Estate AG: ADLER Real Estate AG mit nur geringem Umsatzanstieg

ADLER Real Estate AG / Zwischenbericht

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

ADLER Real Estate AG mit nur geringem Umsatzanstieg

  - Bewertungskorrekturen drücken Ergebnis weiter ins Minus

  - Planinsolvenzverfahren bei DB Immobilien GmbH


Hamburg, den 15. Mai 2009. Die ADLER Real Estate AG (ISIN DE0005008007),
Frankfurt, hat in dem konjunkturell sehr schwierigem ersten Quartal 2009
ihren Umsatz nicht ausreichend ausbauen können, um ein positives Ergebnis
zu erzielen. Obwohl der Konzernumsatz in den ersten drei Monaten auf TEUR
630 (TEUR 280) stieg, ergab sich ein negatives Konzernergebnis von 1,147
Mio. EUR (Vorjahresquartal: minus TEUR 732). Die gestiegenen Umsatzerlöse
resultieren aus Verkäufen von Wohnungsgrundstücken der ADLER-Tochter
Münchener Baugesellschaft. Die Ausdehnung des negativen Ergebnisses ist
wesentlich auf eine Abschreibung der minderheitlichen Beteiligung an der DB
Immobilien GmbH zurückzuführen, die aufgrund einer nahezu komplett
eingebrochenen Vermittlungstätigkeit im Bereich gewerblicher Immobilien
Insolvenz anmelden musste.

Die DBI strebt jedoch ein Insolvenzplanverfahren an, um nach erforderlicher
Restrukturierung den Betrieb in veränderter Struktur fortführen zu können.
Die bereits aufgenommenen Vertriebstätigkeiten der DB Immobilien GmbH für
die Münchener Baugesellschaft gehen unverändert weiter. ADLER hat auch im
Berichtszeitraum die Arbeit an verschiedenen Projekten fortgesetzt.
Notwendige Bebauungsplanverfahren befinden sich zum Teil bereits im
Endstadium, so dass verschiedene angestrebte Transaktionen voraussichtlich
noch in diesem Jahr abgeschlossen werden können. Unter diesen Vorzeichen
sollte die ADLER Real Estate AG in diesem Jahr im Konzern wieder ein
positives Ergebnis erwirtschaften.

Der Vorstand

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

german communications dbk ag
Jörg Bretschneider
Alsterufer 34, 20354 Hamburg
Tel.: 040/46 88 33 0, Fax: 040/47 81 80
presse@german-communications.com
15.05.2009  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     ADLER Real Estate AG
              Neuer Wall 77
              20354 Hamburg
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)40 - 29 8130-0
Fax:          +49 (0)40 - 29 8130-35
E-Mail:       info@adler-ag.de
Internet:     www.adler-ag.de
ISIN:         DE0005008007
WKN:          500800
Börsen:       Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General Standard),
              Düsseldorf, München; Freiverkehr in Hamburg
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------