Kontakt

Dr. Rolf-Dieter Grass
Leitung Unternehmenskommunikation

Tel: +49 30 2000 914 29
Mobil: +49 172 386 255 8
Fax: +49 30 639 6192 28
r.grass@adler-ag.com

1. Quartal 2019: Erfolgreich unterwegs, die Jahresziele zu erreichen

– Verkauf des ersten Teils des Gewerbeportfolios Ende März mit Prämie von 7,6 Prozent zum Buchwert des Eigenkapitals

– Starke operative Entwicklung mit 3,9 Prozent like-for-like Zunahme der Mieteinnahmen, Verringerung der Leerstandquote auf 6,6 Prozent und durchschnittlicher Miete/qm/Monat von EUR 5,52

– FFO um 52,1 Prozent verbessert, stabiler EPRA NAV

Berlin, 15. Mai 2019 – Im ersten Quartal 2019 hat ADLER den ersten Teil des Gewerbeportfolios der BCP veräußert. Drei Gewerbeimmobilien wurden veräußert, die am Buchwert gemessen rund 37 Prozent des gesamten Gewerbeportfolios ausmachten und einen Wert von EUR 180,6 Millionen hatten. Das verbleibende Gewerbeportfolio soll im Verlauf des Jahres veräußert werden. Der Verkauf der rund 3.700 Mieteinheiten aus dem Non-Core Portfolio wurde Ende 2018 unterzeichnet und im ersten Quartal 2019 mit dem Übergang der Nutzen und Lasten abgeschlossen.

Operative Leistung weiter verbessert
Am Ende des ersten Quartals 2019 besaß ADLER ein Portfolio von 58.105 Mieteinheiten. Die Nettomieteinnahmen erreichten EUR 64,8 Millionen und nahmen damit im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 44,3 Prozent zu. Diese Zunahme geht zum Teil darauf zurück, dass die operative Leistung im Zuge der Internalisierung von Property- und Facility-Management verbessert werden konnte und zum Teil auf den Erwerb der BCP. Alle Leistungsindikatoren verbesserten sich. ADLER erzielte einen like-for-like Zuwachs der Nettomieteinnahmen von 3,9 Prozent und verringerte die Leerstandsquote um 170 Basispunkte auf 6,6 Prozent. Die Durchschnittsmiete stieg auf EUR 5,52/qm/Monat (Q1 2018: EUR 5,23/qm/Monat).

Deutliche Steigerung der FFO I
Die FFO I erreichten im ersten Quartal 2019 EUR 21,6 Millionen, 52,1 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahresquartal (EUR 14,2 Millionen). Je Aktie ergab sich daraus auf verwässerter Basis ein Wert von EUR 0,27.

Stabiler EPRA NAV
Der EPRA NAV blieb im Vergleich zum Ende des Vorjahres stabil. Ende des ersten Quartals 2019 erreichte der EPRA NAV (ohne Goodwill und verwässert) EUR 1.641,6 Millionen. Das entspricht einem Zuwachs von 0,2 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Wert vom Ende des Vorjahres (EUR 1.639,0). Je Aktie ergab sich ein voll verwässerter EPRA NAV von EUR 20,81 (Ende 2018: EUR 20,77).

„Mit dieser starken Leistung im ersten Quartal“, so Tomas de Vargas Machuca, Co-CEO der ADLER Real Estate AG, „sind wir gut unterwegs, auch in diesem Jahr wieder unsere selbstgesetzten Ziele nach Erwerb der BCP zu erreichen.“

Maximilian Rienecker, Co-CEO der ADLER Real Estate AG, ergänzte: „Wir haben auch weiterhin das Ziel im Auge, den LTV bis zum Jahresende 2019 auf 55 Prozent zu verringern. Die Veräußerung der noch zu verkaufenden Teile des Gewerbeportfolios wird uns dabei helfen.“

Der vollständige Bericht der ADLER Real Estate AG zum ersten Quartal 2019 steht auf der Website der Gesellschaft zur Verfügung (www.adler-ag.com).

 

 

Kennzahlen Q1 2019

In Millionen Euro
Gewinn- und Verlustrechnung Q1 2019 Q1 2018
Nettomieteinnahmen 64,8 44,9
Ergebnis aus der Immobilienbewirtschaftung 55,5 39,0
Ergebnis aus der Veräußerung von Immobilien -0,4 0,9
EBIT 46,1 46,2
Konzernergebnis 14,7 -12,8
FFO I 21,6 14,2
FFO I/Aktie in EUR1) 0,32 0,21
Bilanz 31.03.2019 31.12.2018
Investment Properties 4.858,4 4.989,1
EPRA NAV 1.634.2 1.632,7
EPRA NAV/je Aktie in EUR 1) 23,86 23,84
LTV in % 2) 61,2 61,4
Cashflow Q1 2018 Q1 2017
Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit 18,5 32,9
Cashflow aus der Investitionstätigkeit 15,4 -222,3
Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit -31,3 210,1
Portfolio 31.03.2019 31.03.2018
Mieteinheiten 58.105 50.236
davon Wohneinheiten 57.202 49.216
Durchschnittsmiete (EUR/qm/Monat) 5,52 5,23
Vermietungsstand (%) 93,4 91,7
Mitarbeiter 31.03.2019 31.12.2018
Mitarbeiteranzahl 824 828
Vollzeitäquivalente 755 752
1) Basierend auf der Anzahl der Aktien zum Bilanzstichtag, Vorjahr plus Aktien, die aus der Wandlung der zum Eigenkapital zählenden Pflichtwandelanleihe entstehen
2) Exklusive Wandelanleihen

 

Ihr Kontakt für Rückfragen:

Tina Kladnik
Leiterin Investor Relations
ADLER Real Estate AG
Tel: +49 (162) 424 6833
t.kladnik@adler-ag.com