ADLER Real Estate sichert sich Portfolio mit rund 6.750 Einheiten

Hamburg, den 23. Oktober 2014: Die ADLER Real Estate AG, Frankfurt/M., (ISIN DE0005008007), hat den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an einem großen Wohnimmobilienportfolio mit rund 6.750 Einheiten vertraglich vereinbart. Das Unternehmen hat sich damit eine weitere Großakquisition mit dem Ziel gesichert, das Wachstum zu einem bundesweit bedeutenden Unternehmen in der Bestandshaltung und Bewirtschaftung von Wohnimmobilien fortzusetzen. Die Transaktion soll bis zum Jahresende abgeschlossen werden. Der Erwerb umfasst die mehrheitliche Beteiligung an der Wohnungsbaugesellschaft Jade mbH in Wilhelmshaven an der niedersächsischen Nordseeküste und deren Tochtergesellschaften, die für das Property und Facility Management zuständig sind. Der Wert des Portfolios beläuft sich auf deutlich über 200 Mio. Euro.
Die Wohnungsbaugesellschaft Jade mbH verfügt im Einzelnen über 6.641 Wohn- und 31 Gewerbeeinheiten sowie 74 Appartements für Studenten. Die Immobilien sind in einem sehr soliden Zustand, weisen so gut wie keinen Renovierungsstau auf und befinden sich überwiegend in guten Lagen des größten deutschen Marinestandorts. Etwa zwei Drittel der Wohnungen wurden in den 30er und 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erbaut. Die jährliche Nettomieteinnahme beträgt derzeit rund 20,5 Mio. Euro. Die Vermietungsquote nähert sich 93 Prozent und weist eine weiter steigende Tendenz auf. Dabei profitiert das Portfolio von der hohen Qualität seines Wohnungsangebots sowie von einer inzwischen erkennbaren wirtschaftlichen Aufwärtsbewegung von Wilhelmshaven, das insbesondere durch den neuen Tiefseewasserhafen einen weiteren Aufschwung erwartet. Nach Abschluss der Transaktion und nach Abzug aller Kosten wird das Portfolio für ADLER einen positiven Cashflow erwirtschaften und so zum Konzernerfolg beitragen.
Der Vorstand