ADLER Real Estate schließt ihre bisher größte Akquisition ab und erzielt erheblichen Ergebniseffekt

Hamburg, den 30. Juni 2014: Die ADLER Real Estate Aktiengesellschaft, Frankfurt/M., (ISIN DE0005008007) hat ihre bisher größte Akquisition auf ihrem Weg zu einem bedeuten-den Wohnungsbestandhalter mit Immobilien in ganz Deutschland erfolgreich abgeschlossen. Die Ende Mai des Jahres vertraglich gesicherte, nahezu vollständige Übernahme von sieben Immobilienbesitzgesellschaften sowie eine weitere Akquisition eines kleineren Portfolios in Thüringen Anfang Juni sind mit heutigem Tag wirksam geworden. Die Portfolios verfügen zusammen über rd. 8.500 Wohn- und Gewerbeeinheiten. Der Wert beider Portfolios beläuft sich auf rund 409 Mio. Euro.
Die Portfolios erwirtschaften nach Abzug aller laufenden Bewirtschaftungs-, Management- und Finanzierungskosten für den ADLER-Konzern einen positiven Cash Flow. ADLER erwar-tet aus der Konsolidierung der nun erfolgreich erworbenen Portfolien und der ebenfalls mehrheitlich übernommenen ESTAVIS AG, Berlin, eine erhebliche Auswirkung auf die Er-tragslage im ersten Halbjahr 2014, die aus der anstehenden Fair-Value-Bewertung der über-nommenen Werte gemäß IFRS-Rechnungslegung resultiert. Derzeit zeichnet sich ab, dass der EPRA NAV des gewachsenen ADLER-Konzerns umgerechnet je Aktie einen Wert von ca. 11 Euro erreicht. Aufgrund der umfangreichen Arbeiten zum Halbjahresabschluss soll der Halbjahresbericht erst am 31. August 2014 veröffentlicht werden.
Die Wohnimmobilienportfolios verteilen sich auf nahezu alle Bundesländer. Zusammen mit den gesicherten Beständen der ESTAVIS AG verfügt ADLER nun über rund 25.000 Wohneinheiten.
Der Vorstand