Top-20-Standorte erwirtschaften nahezu zwei Drittel der Mieteinnahmen

Die Ausrichtung der Konzentration auf Metropolregionen führt auch dazu, dass die Immobilien, die in den zehn für ADLER wichtigsten Städten liegen, nahezu die Hälfte, die TOP-20-Standorte nahezu zwei Drittel der gesamten Mieteinnahmen erzielen. Wilhelmshaven ist der bedeutendste Standort im Konzern mit einer Jahresnettokaltmiete von EUR 22,2 Millionen, gefolgt von Duisburg mit EUR 16,4 Millionen, Berlin mit EUR 7,5 Millionen, Wolfsburg mit EUR 5,6 Millionen und Cottbus mit EUR 5,1 Millionen. In keiner der TOP-20-Städte spielt ADLER eine signifikante Rolle im lokalen Wohnungsmarkt, außer in Wilhelmshaven. Dort gehört fast ein Fünftel des örtlichen Wohnungsbestands zum Konzern. Dass eine derart dominante Stellung in einem speziellen Markt nicht nachteilig sein muss, zeigt der Vermietungsstand, der zum Ende des ersten Quartals 2017 in Wilhelmshaven mit 91,9 Prozent deutlich über dem Konzerndurchschnitt liegt.

Stand 31. März 2017
OrtBundeslandJahres-Nettokaltmiete
In Mio. €
MieteinheitenØ Miete in €/qm/MonatVermietungsstand in %
WilhelmshavenNiedersachsen22,26.9424,7491,9
DuisburgNordrhein-Westfalen16,44.1745,2798,0
CottbusBrandenburg7,51.8924,5385,0
BerlinBerlin5,61.6985,5098,1
HalleSachsen-Anhalt5,11.6594,5086,7
WolfsburgNiedersachsen4,41.3265,4297,0
HelmstedtNiedersachsen4,31.2194,9994,2
LeipzigSachsen4,11.1674,3893,4
GöttingenNiedersachsen3,51.1524,9395,1
ChemnitzSachsen3,01.0174,7278,9
LudwigshafenRheinland-Pfalz2,95266,1596,0
DortmundNordrhein-Westfalen2,97764,7396,6
NordenNiedersachsen2,67454,7797,4
DüsseldorfNordrhein-Westfalen2,64747,4997,8
BornaSachsen2,69584,5786,5
SchöningenNiedersachsen2,59164,8975,5
AurichNiedersachsen2,47864,5482,2
SchwerinMecklenburg-Vorpommern2,38164,3689,9
FürstenwaldeBrandenburg1,95735,3595,4
ErfurtThüringen1,76435,49671
Stand 31. März 2017

Einfache Kommunikation mit der
ADLER Real Estate AG APP