Operative Leistungsdaten – Durchschnittsmiete deutlich gesteigert

2017 konnten die wohnungswirtschaftlichen Leistungsdaten weiter verbessert werden. So lag die kontrahierte Miete/Quadratmeter/Monat am Ende des Berichtszeitraums für den Gesamtbestand durchschnittlich bei EUR 5,17 und damit um EUR 0,16 über dem Wert des vergleichbaren Vorjahreszeitpunktes (2016: EUR 5,01). Im Kernbestand machte die kontrahierte Miete/Monat/Quadratmeter Ende 2017 durchschnittlich EUR 5,21 aus. Das waren EUR 0,17 mehr als zu Beginn des Jahres (EUR 5,04), als diese Kennzahl zum ersten Mal erhoben wurde. Die Entwicklung der Durchschnittsmiete liegt damit deutlich über dem Niveau, das ADLER bisher in seiner Prognose für das Gesamtjahr erwartet hatte.

Im Gesamtportfolio lag der Vermietungsstand Ende 2017 mit 90,6 Prozent ebenfalls höher als ein Jahr zuvor (90,0 Prozent). Der Vermietungsstand im Kernportfolio erreichte Ende 2017 92,1 Prozent. Das entspricht einer Verbesserung von 0,7 Prozentpunkten gegenüber dem Stand zu Jahresbeginn, als auch diese Kennzahl zum ersten Mal erhoben wurde (91,4 Prozent). Den eigenen Zielsetzungen ist ADLER damit allerdings nicht gerecht geworden, weil bei dem massiven Übergang der Mieterbetreuung von externen Dienstleistern zum konzerneigenen Property- und Facility-Management zu Beginn des Jahres gewisse Reibungsverluste eingetreten sind, die so nicht erwartet worden waren. Das schlug sich zunächst in einer erhöhten Fluktuationsrate und in einem höheren Leerstand nieder. Diese negative Entwicklung konnte zwar im Jahresverlauf zum Teil wieder korrigiert werden, aber die ursprünglichen Zielsetzungen ließen sich bis zum Jahresende nicht mehr erreichen.

Core portfolio (like for like)EinheitenDurchschnittsmiete
in EUR/qm/Monat
Veränderung
in %
Vermietungsstand
in %
Veränderung
in %
Insgesamt42.4215,213,792,10,09
Wohnen41.7355,173,892,40,17
Gewerbe6786,661,282,1-2,6

Einfache Kommunikation mit der
ADLER Real Estate AG APP