Auf Wohnimmobilien konzentriert

ADLER versteht sich im Wesentlichen als Anbieter von Mietwohnungen, entsprechend machen diese zur Mitte des Jahres 2017 mit 47.010 Einheiten auch 97,8 Prozent der zur dauerhaften Vermietung gehaltenen Immobilien aus. Der Gesamtbestand enthält – gewissermaßen als Kuppelprodukt – auch einen geringen Anteil von Gewerbeeinheiten, weil manche der innerstädtischen Wohnimmobilien auch Ladenlokale oder Büros enthalten. Am Ende des ersten Halbjahres waren das 1.079 Einheiten, die einem Anteil von 2,2 Prozent am Bestand der zur dauerhaften Vermietung gehaltenen Immobilien entsprachen.

Immobilienbestand im ersten Halbjahr 2017 leicht gewachsen

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres ist der Bestand an Mieteinheiten, die zur dauerhaften Vermietung gehalten werden, leicht gewachsen. 252 Mieteinheiten wurden im Zuge der Portfoliobereinigung (Einheiten, die nicht mehr zum Kernbestand gerechnet werden) veräußert. Gestärkt wurde der Bestand durch 701 Mieteinheiten, die ADLER im ersten Quartal in der Nähe von Bremen erworben hat und durch weitere 192 Mieteinheiten in Senftenberg, die den Bestand in Brandenburg seite Ende Juni 2017 ergänzen, aber in die Berechnung der operativen Leistungsdaten noch nicht eingegangen sind. Damit ist
ADLER der eigenen Zielsetzung gerecht geworden, den Bestand moderat auszubauen. Die Zahl der für Handelszwecke gehaltenen Immobilien ist nahezu unverändert geblieben, weil Zukäufe und Verkäufe sich in etwa die Waage gehalten haben.

Portfolio-Veränderungen*30.06.2017  31.12.2016
AbgangZugang
Mieteinheiten im Bestand48.08925270147.640

- davon Mieteinheiten

47.01020969246.527

davon Gewerbeeinheiten

1.0794391.113
Mieteinheiten zur Privatisierung2.4313273362.422
Gesamt50.5205791.03750.062

Einfache Kommunikation mit der
ADLER Real Estate AG APP