Hier finden Sie die kapitalmarktrelevanten Mitteilungen der ADLER Real Estate AG.

ADLER Real Estate AG: Guidance angepasst nach erfolgreichem Rückkauf von EUR 200 Millionen der 2015/2020 4,75 Prozent Anleihe

DGAP-News: ADLER Real Estate AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Anleihe

30.04.2018 / 09:49

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


ADLER Real Estate AG: Guidance angepasst nach erfolgreichem Rückkauf von EUR 200 Millionen der 2015/2020 4,75 Prozent Anleihe

- Management der Passivseite verringert mit Erfolg die Preisrisiken der Anschluss-finanzierung vor dem Hintergrund erwarteter Zinssteigerungen

- FFO I Prognose 2018 um EUR 3 Millionen auf EUR 68-73 Millionen erhöht (+ 5 Prozent)

- Einsparungen bei den Zinsaufwendungen von EUR 4,8 Millionen p.a.

- Prognose der durchschnittlichen Verzinsung des Fremdkapitals 2018 von 2,5 Prozent auf 2,4 Prozent revidiert (- 4 Prozent)

Berlin, 30. April 2018 - Die ADLER Real Estate AG hat am Freitag letzter Woche das Angebot zur Übernahme von bis zu EUR 200 Millionen ihrer 2015/2020 4,75 Prozent Anleihe erfolgreich abgeschlossen. Der Rückkauf wurde mit Erlösen aus der vor zwei Wochen begebenen Anleihen-Emission finanziert, die einen Umfang von EUR 800 Millionen hatte. Die Anleihe 2015/2020 hatte einen Zinskupon in Höhe von 4,75 Prozent, die jüngsten Anleihen eine durchschnittliche Verzinsung von 2,30 Prozent. Die Refinanzierung senkt daher die Zinsaufwendungen auf annualisierter Basis um 4,8 Millionen Euro und verbessert damit den für 2018 erwarteten FFO I um rund 5 Prozent.

Durch den Rückkauf erhöht sich zudem die durchschnittliche Laufzeit der gesamten Verbindlichkeiten von ADLER. Die durchschnittliche Verzinsung des Fremdkapitals (Weighted average cost of debt, WACD) sinkt bis zum Jahresende auf voraussichtlich 2,4 Prozent und liegt damit unter dem bisher prognostizierten Wert von 2,5 Prozent. Mit diesem Rückkauf hat ADLER frühzeitig ein Ziel des Managements der Passivseite umgesetzt, die Preisrisiken der Anschlussfinanzierung zu senken - vor dem Hintergrund zu erwartender Zinssteigerungen nach dem im weiteren Verlauf des Jahres wahrscheinlichen Ende des "Quantitative Easing"- Programms der Europäischen Zentralbank.

Tomas de Vargas Machuca, Co-CEO der ADLER Real Estate AG, sagte: "Der Erfolg, den wir jüngst mit der Platzierung unserer EUR 800 Millionen Anleihen hatten, die sich durch einen für ein BB+ Rating attraktiven Kupon von 2,30 Prozent auszeichnet, war Beweis für die deutlich verbesserte Reputation, die ADLER an den Kapitalmärkten mittlerweile genießt. Das aktive Management der Passivseite unserer Bilanz stärkt die Finanzkennzahlen, die für eine Verbesserung des Ratings und ein baldiges Investment Grade entscheidend sind."

Maximilian Rienecker, Co-CEO der ADLER Real Estate AG, fügte hinzu: "Mit dem erfolgreichen Abschluss des Rückkauf-Angebots haben wir jetzt schon einige unserer Ziele erreicht, die wir uns ursprünglich für das gesamte Jahr gesetzt hatten."

Deutsche Bank AG London Branch, Goldman Sachs International, J.P. Morgan Securities plc und Morgan Stanley & Co. International plc haben das Rückkaufangebot als "Dealer Manager" organisiert und begleitet.

Pressekontakt:
Dr Rolf-Dieter Grass
Head of Corporate Communication
ADLER Real Estate AG
Telephone: +49 (30) 2000 914 29
r.grass@adler-ag.com


30.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this