Hier finden Sie die kapitalmarktrelevanten Mitteilungen der ADLER Real Estate AG.

ADLER Real Estate AG platziert BB+ Unternehmensanleihen im Gesamtvolumen von EUR 800 Millionen erfolgreich bei institutionellen Investoren in Europa

DGAP-News: ADLER Real Estate AG / Schlagwort(e): Anleihe

20.04.2018 / 16:39

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


 

ADLER Real Estate AG platziert BB+ Unternehmensanleihen im Gesamtvolumen von EUR 800 Millionen erfolgreich bei institutionellen Investoren in Europa

- Zwei Tranchen mit 5 und 8 Jahren Laufzeit

- Attraktiver durchschnittlicher Zinskupon von 2,30 Prozent

- Anleihen knapp zweifach überzeichnet

- Ablösung Brückenkredit und Angebot zur vorzeitigen Refinanzierung von bis zu EUR 200 Millionen der EUR 500 Millionen 2015/2020 4,75 Prozent Anleihe

Berlin, 20. April 2018 - Die ADLER Real Estate AG hat heute mit "BB+" geratete Unternehmensanleihen im Umfang von EUR 800 Millionen erfolgreich bei institutionellen Investoren in Europa platziert. Nach Ende des Bookbuildings wurden die Konditionen der erstrangigen unbesicherten Anleihen festgelegt. Die Anleihen werden in zwei Tranchen begeben. Die erste Tranche mit einem Volumen von EUR 500 Millionen läuft bis April 2023, die zweite Tranche hat ein Volumen von EUR 300 Millionen und läuft im April 2026 aus. Im Schnitt beträgt die Verzinsung der gesamten Anleihe 2,30 Prozent. Sie war knapp zweifach überzeichnet.

Der Nettoemissionserlös soll im Wesentlichen dazu verwendet werden, um den strukturierten Überbrückungskredit zu refinanzieren, den ADLER im Zusammenhang mit dem erfolgreichen Erwerb der Brack Capital Properties NV ("BCP") aufgenommen hatte. Zudem hat ADLER den Inhabern der EUR 500 Millionen 2015/2020 4,75 Prozent Anleihe am 19. April 2018 ein Übernahmeangebot gemacht, in dessen Rahmen bis zu EUR 200 Millionen dieser Unternehmensanleihe zurückgekauft werden können. Das Angebot endet am 27. April. Darüber hinaus verbleibende Mittel aus der heute platzierten Anleihe werden für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet.

"Mit der heutigen erfolgreichen Platzierung haben wir mehrere Ziele auf einmal erreicht", sagte Tomas de Vargas Machuca, Co-CEO der ADLER Real Estate AG. "Wir haben den Brückenkredit zum Erwerb der Anteile an der Brack Capital Properties jetzt langfristig zu attraktiven Konditionen refinanziert und gleichzeitig das Refinanzierungsrisiko für 2020 deutlich verringert, indem wir den Inhabern der EUR 500 Millionen 2015/2020 4,75% Anleihe ein Übernahmeangebot von bis zu EUR 200 Millionen gemacht haben. Damit haben wir das Risiko der Anschlussfinanzierung für unsere kurzfristig fälligen Schulden vermindert. In Verbindung mit dem angekündigten Verkauf des größten Teils unserer non-core Vermögenswerte über Buchwert verbessert sich dadurch unser Risikoprofil insgesamt. Wir kommen damit dem Ziel näher, so bald wie möglich ein Investment Grade Rating zu erhalten."

Maximilian Rienecker, Co-CEO der ADLER Real Estate AG, fügte hinzu: "Der Erfolg dieser Emission ist das Ergebnis der enormen Anstrengungen, mit denen ADLER sein Geschäftsmodell erneuert hat. Die Transaktion hat viele positive Effekte, die sich in den strategisch bedeutsamen finanziellen Kennzahlen niederschlagen werden wie etwa in der durchschnittlichen Laufzeit der Verbindlichkeiten, den FFO, in der durchschnittlichen Verzinsung der Verbindlichkeiten (WACD) und im Zinsdeckungsgrad (ICR)."

J.P. Morgan Securities plc fungierte als Sole Global Coordinator, Deutsche Bank AG, Niederlassung London, Goldman Sachs International, J.P. Morgan Securities plc und Morgan Stanley & Co. International AG fungierten als Joint Bookrunner für das beschleunigte Bookbuildingverfahren.

Ihr Kontakt für Rückfragen:
Dr. Rolf-Dieter Grass
Leiter Unternehmenskommunikation
ADLER Real Estate AG
Telefon: +49 (30) 2000 914 29
r.grass@adler-ag.com


20.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this