Nach Art. 17 der Marktmissbrauchsverordnung (MMVO) sind sogenannte Insiderinformationen unverzüglich offen zu legen, das heißt solche Informationen, die im Falle ihres öffentlichen Bekanntwerdens geeignet wären, den Börsenkurs oder Marktpreis der Aktien oder der Wertpapiere des betreffenden Unternehmens erheblich zu beeinflussen.

ADLER Real Estate AG: ADLER Real Estate AG beschließt die Begebung einer Unternehmensanleihe

ADLER Real Estate AG  / Schlagwort(e): Anleiheemission

31.03.2015 16:34

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG  

ADLER Real Estate AG beschließt die Begebung einer Unternehmensanleihe 

  - Platzierung ausschließlich bei qualifizierten Anlegern außerhalb der
    USA geplant

  - Zinssatz wird durch Bookbuildingverfahren ermittelt

  - Emissionsvolumen von bis zu 300 Mio. Euro

  - Emissionserlös dient im Wesentlichen zur Finanzierung der Übernahme der
    WESTGRUND AG

Hamburg, den 31. März 2015. Die ADLER Real Estate Aktiengesellschaft
("ADLER Real Estate", ISIN: DE0005008007 / WKN: 500800), Frankfurt am Main,
hat heute die Begebung einer Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 300
Mio. Euro beschlossen. Der Vorstand und Aufsichtsrat der ADLER Real Estate
haben heute einen entsprechenden Grundsatzbeschluss gefasst. Das Angebot
der Anleihe soll als reine Privatplatzierung durchgeführt werden und
richtet sich ausschließlich an qualifizierte Anleger außerhalb der
Vereinigten Staaten von Amerika. Ein öffentliches Angebot der
Unternehmensanleihe findet nicht statt.

Die neue Unternehmensanleihe der ADLER Real Estate hat eine Laufzeit von
fünf Jahren. Der Zinssatz der Anleihe wird im Wege eines
Bookbuilding-Verfahrens ermittelt. Die Zinszahlungen erfolgen halbjährlich.
Der Nettoemissionserlös soll im Wesentlichen zur Finanzierung der Übernahme
der WESTGRUND AG, Berlin, dienen. Mittel, die nicht für die Übernahme
benötigt werden, sollen für die Refinanzierung von bestehenden
Verbindlichkeiten des ADLER-Konzerns genutzt werden.

Die ADLER Real Estate AG hat im Hinblick auf über 50% der Aktien der
WESTGRUND AG mit bestehenden Aktionären der WESTGRUND AG unwiderrufliche
Verpflichtungserklärungen (sog. Irrevocable Undertakings) abgeschlossen,
die die Andienung ihrer Aktien im Rahmen des Übernahmeangebots
sicherstellen sollen. Die Übernahme soll im Rahmen eines freiwilligen
öffentlichen Übernahmeangebots nach dem Wertpapiererwerbs- und
Übernahmegesetz (WpÜG) umgesetzt werden.

Die ODDO SEYDLER BANK AG, Frankfurt am Main, begleitet die Transaktion als
Sole Global Coordinator und zusammen mit ODDO & CIE., Paris, als Joint
Bookrunner.

Disclaimer:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung  von
Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Schuldverschreibungen der
ADLER Real Estate Aktiengesellschaft findet nicht statt.

Die Verbreitung dieser Mitteilung kann in bestimmten Rechtsordnungen
gesetzlichen Beschränkungen unterliegen. Personen, die in den Besitz dieser
Mitteilung gelangen, werden aufgefordert, sich über solche Beschränkungen
zu informieren und diese einzuhalten. Die Nichteinhaltung solcher
Beschränkungen kann einen Verstoß gegen die Wertpapiergesetze der
jeweiligen Rechtsordnung darstellen.

Diese Mitteilung ist nicht zur Verbreitung in oder innerhalb der
Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan oder in
anderen Rechtsordnungen bestimmt, in der ein Angebot oder eine Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots gesetzlichen Beschränkungen unterliegt. Diese
Mitteilung stellt kein öffentliches Angebot für Wertpapiere in den
Vereinigten Staaten dar. Die Schuldverschreibung sind und werden nicht
gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in seiner jeweils geltenden Fassung
(der "Securities Act") registriert und dürfen nur auf Grundlage einer
Registrierung oder einer anwendbaren Ausnahme vom Registrierungserfordernis
gemäß dem Securities Act in den Vereinigten Staaten von Amerika angeboten
oder verkauft werden.

 

Ihre Kontakte für Rückfragen:

PRESSE: german communications dbk ag
Jörg Bretschneider
Milchstr. 6 B, 20148 Hamburg
Tel.: 040/46 88 33 0, Fax: 040/47 81 80
presse@german-communications.com

INVESTOR RELATIONS: Hillermann Consulting
Christian Hillermann
Poststraße 14, 20354 Hamburg
Tel.: 040/32 02 79 10, Fax: 040/32 02 79 114
c.hillermann@hillermann-consulting.de


31.03.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  ADLER Real Estate AG
              Herriotstr. 5
              60528 Frankfurt am Main
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)40 - 29 8130-0
Fax:          +49 (0)40 - 29 8130-99
E-Mail:       info@adler-ag.com
Internet:     www.adler-ag.com
ISIN:         DE0005008007, DE000A1R1A42, DE000A11QF02
WKN:          500800, A1R1A4, A11QF0
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Düsseldorf, Hamburg
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

Einfache Kommunikation mit der
ADLER Real Estate AG APP