Kontakt

Dr. Rolf-Dieter Grass
Leitung Unternehmenskommunikation

Tel: +49 30 2000 914 29
Mobil: +49 172 386 255 8
Fax: +49 30 639 6192 28
r.grass@adler-ag.com

– Nach Ende des öffentlichen Erwerbsangebots 70 % der Aktien der Brack Capital Properties N.V. erfolgreich erworben
– Aktien-Kaufvertrag und öffentliches Erwerbsangebot ordnungsgemäß abgewickelt
– Vollkonsolidierung im April
– Erheblicher Beitrag zur Erreichung der ambitionierten Ziele in 2018

 

Berlin, 3. April 2018: Die ADLER Real Estate AG hat heute 70 Prozent der Aktien der Brack Capital Properties N.V. („BCP“) erworben. 41,0 Prozent der Aktien sind dabei im Rahmen eines bereits im Februar 2018 zwischen ADLER und der Redzone Empire Holding Limited („Redzone“) geschlossenen Vertrags übergegangen. Ein zusätzlicher Anteil von 5,6 Prozent wurde ADLER von Mitgliedern des Senior Managements der BCP verkauft. Die restlichen Aktien hat ADLER im Rahmen des öffentlichen Erwerbsangebots an die Aktionäre der BCP (Special Tender Offer oder „STO“) erworben, das am 26. März 2018 zu Ende ging. In dieses STO waren 93,0 Prozent aller verbliebenen Aktien eingeliefert worden, was die Attraktivität des Angebots belegt. Da ADLER den STO auf 25,8 Prozent der Aktien begrenzt hatte, mussten alle Aktionäre, die ihre Aktien angedient hatten, eine Quote von etwas weniger als 50 Prozent in Kauf nehmen.

Das Kaufpreisvolumen für den Erwerb aller Aktien beträgt rund ILS 2,4 Milliarden (nach aktuellem ILS/EUR Wechselkurs entspricht dies ca. EUR 550 Millionen).

Der Aktien-Kaufvertrag und das öffentliche Erwerbsangebot sind ordnungsgemäß abgeschlossen worden und BCP wird noch im April vollständig in die ADLER Real Estate AG konsolidiert.

Der erfolgreiche Erwerb der Brack Capital Properties N.V. erweitert das Portfolio der ADLER Real Estate AG um rund 12.000 Wohneinheiten oder rund 24 Prozent. Nach Konsolidierung stärkt er zudem die operativen Leistungsdaten erheblich und trägt so dazu bei, dass die ambitionierten Ziele, die sich ADLER für 2018 gesetzt hat, erreicht werden. Dazu gehören:

  • Eine Steigerung der Nettomieteinnahmen um rund 25 Prozent auf EUR 210 bis EUR 220 Millionen.
  • Eine Steigerung der FFO I um mehr als 65 Prozent auf EUR 65 bis EUR 70 Millionen.
  • Eine Verringerung des LTV um etwa 4,5 Prozentpunkte auf 55 Prozent.
  • Eine Verbesserung des WACD um 0,2 Prozentpunkte auf 2,5 Prozent.

Tomas de Vargas Machuca, Co-CEO der ADLER Real Estate AG sagte: „Der Erwerb der Brack Capital Properties bringt uns einen Wachstumsschub, der unser Unternehmen verändert. Er reiht sich konsequent ein in eine lange Erfolgsgeschichte von Käufen und Übernahmen, auf die wir bereits zurückblicken können. Doch am wichtigsten ist, dass wir auf diese

Weise Synergien schaffen, die dazu beitragen, unsere operativen und finanziellen Kennzahlen weiter zu verbessern – was unsere Anleger schätzen.“

Maximilian Rienecker, Co-CEO fügte hinzu: „Mit der Erwerb der Brack Capital Properties werden wir unsere Position im Kapitalmarkt weiter verbessern können. Das wirkt sich vorteilhaft auf die zukünftigen Finanzierungsbedingungen aus und hilft uns dabei, sobald wie möglich ein Investment Grade Rating zu erhalten.

Der Vorstand der ADLER Real Estate AG bedankt sich bei Kempen & Co und J.P. Morgan für ihre Mithilfe bei der Transaktion. Beide gemeinsam haben als Finanzberater fungiert, J.P. Morgan hat zudem die Akquisitionsfinanzierung bereitgestellt.