Kontakt

Dr. Rolf-Dieter Grass
Leitung Unternehmenskommunikation

Tel: +49 30 2000 914 29
Mobil: +49 172 386 255 8
Fax: +49 30 639 6192 28
r.grass@adler-ag.com

– Portfolio wächst um rund 12.000 Wohnungen (rund 24 Prozent)
– Nettomieteinnahmen steigen um rund 25 Prozent auf EUR 210 bis 220 Millionen
– FFO I – Zuwachs um rund 65 Prozent erwartet – auf EUR 65 bis 70 Millionen
– LTV auf 55 Prozent rückläufig

 

Berlin, 26. März, 2018: Im Zusammenhang mit dem Erwerb der Brack Capital Properties N.V., der das Portfolio der ADLER Real Estate AG um rund 12.000 Wohneinheiten oder rund 24 Prozent erweitert und die operativen Leistungsdaten deutlich verbessert, hat sich ADLER für 2018 anspruchsvolle Ziele gesetzt:

Die Nettomieteinnahmen werden voraussichtlich um rund 25 Prozent auf EUR 210 bis EUR 220 Millionen zunehmen.
Der FFO I wird kräftig von operativen Verbesserungen profitieren, zu denen die erwarteten Effizienzgewinne aus der Integration aller mieternahen Dienstleistungen genauso gehören wie der deutlich sinkende Zinsaufwand in Folge der Refinanzierungen des Jahres 2017 durch die Übernahme der Brack Capital. In Summe sollte 2018 ein FFO I in Höhe von EUR 65 bis EUR 70 Millionen erreichbar sein. Das entspräche einer Steigerung von mehr als 65 Prozent gegenüber 2017.
Der LTV, als Verhältnis der Nettofinanzverbindlichkeiten zum Wert des gesamten Immobilienbestands berechnet, wird nach heutigen Erwartungen Ende 2018 bei 55 Prozent liegen – nach 59,4 Prozent im Jahr 2017.
Mit weiteren Verbesserungen wird auch beim WACD gerechnet, der im Zusammenhang mit Re- und Neufinanzierungen für Portfolio-Ankäufe oder Projekte 2018 auf etwa 2,5 Prozent zurückgehen sollte.
Prognosen des zu erwartenden EPRA NAV sind besonders herausfordernd, weil dieser entscheidend von unabhängigen Bewertungen beeinflusst wird. ADLER erwartet, dass der EPRA NAV 2018 deutlich weiter zunimmt und dabei die Investitionen in den vorhandenen Bestand, die Erweiterung des Portfolios und die Marktveränderungen reflektiert.

Tomas de Vargas Machuca, Co-CEO der ADLER Real Estate AG sagte: „Die Anstrengungen, die wir 2017 zur Transformation zu einem integrierten Immobilienkonzern unternommen haben, tragen maßgeblich zum zukünftigen Erfolg bei. Mit den operativen und finanziellen Verbesserungen und der Akquisition der Brack Capital Properties hat ADLER die besten Voraussetzungen geschaffen, um 2018 die guten Ergebnisse von 2017 noch einmal kräftig zu steigern.“

Maximilian Rienecker, CO-CEO fügte hinzu: „Der Ausblick auf 2018 macht deutlich, dass ADLER eine Wachstums- und Wertstory ist, die auch unserer bekannten Finanzpolitik entspricht, ein Investment Grade Rating so bald wie möglich zu erhalten.

Ziele 2018

Abschluss 2017 Prognose 2018 ∆ Prognose zu Abschluss in %
Nettomieteinnahmen (Mio. EUR) 170,3 210 – 220 rund 25
Vermietungsstand (%) 92,1 94 rund 2 PP
Ø Miete EUR/Quadratmeter/Monat 5,21 5,40 rund 4
FFO I (Mio. EUR) 40,5 65 – 70 rund 65
EPRA NAV (Mio. EUR) 1.207,2 deutlich zunehmen
LTV (%) 59,4 55 rund -4.4 PP
WACD (%) 2,72 2,5 rund -0,2 PP