ADLER REAL ESTATE AG weist Vorwurf des ‚Acting in concert‘ zurück – Bescheid der österreichischen Übernahmekommission zu Überprüfungsverfahren

Berlin, den 1. Dezember 2016: Die ADLER Real Estate AG hat den noch nicht rechtskräftigen „Bescheid der Österreichischen Übernahmekommission zu Überprüfungsverfahren“ zur Kenntnis genommen, der zu dem Schluss kommt, die ADLER Real Estate AG sei mit anderen Parteien als gemeinsam vorgehende Rechtsträger im Sinne des österreichischen Übernahmegesetzes zu qualifizieren, habe am 29. September 2015 eine kontrollierende Beteiligung an conwert erlangt und in der Folge ein Pflichtangebot 2015 zu Unrecht nicht gestellt.

ADLER Real Estate weist diese Vorwürfe zurück und behält sich im Interesse ihrer Aktionäre nach eingehender Überprüfung des Bescheids angemessene Maßnahmen einschließlich der Revision beim Obersten Gerichtshof vor. ADLER steht weiterhin zu dem laufenden freiwilligen Übernahmeangebot der Vonovia SE an die Aktionäre der conwert Immobilien Invest SE, auf das der in Frage stehende Bescheid keine Auswirkungen haben wird.